www.skinner-orgel.de

Eine Kirche
von historischer Bedeutung

bekommt eine Orgel
von internationalem Rang

in der Ingelheimer Kaiserpfalz
Karls des Großen

Titel Skinner Orgel

zum Eintreten bitte auf das Foto oder hier klicken

Fotos vom Orgel-Aufbau

Konzerte in der Saalkirche Ingelheim

 

Unterstützen Sie dieses außergewöhnliche Projekt.

Werden Sie Pfeifenpate.

 

Aktuell:

Bestellmöglichkeit für CDs und DVDs
im Online-Shop


 

Neue Broschüre mit CD über die Skinner-Orgel
Broschüre Die Orgeln der Saalkirche

. Bestellung hier

 

 


Konzerte in der Saalkirche

 

 




Samstag, 2. Juli 2016, 16 Uhr
Faszination Orgel - 30 Minuten Orgelmusik
Jubiläumskonzert 20 Jahre Carsten Lenz an der Saalkirche
Orgelkonzert mit Spaßgarantie
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Iris und Carsten Lenz
2016 Cafe 11 Spaßgarantie
Foto: Dieter Bender

Am 1. Juli 1996 begann Carsten Lenz seine Tätigkeit an der Saalkirche Ingelheim. Zum 20-jährigen Jubiläum spielen Iris und Carsten Lenz an den beiden Orgeln der Saalkirche Musik für 2 und 4 Hände bzw. 2 Orgeln von Giovanni Battista Candotti: Sonate für 2 Orgeln, Pietro A. Yon: American Rhapsody, Robin Dinda: Charlie Dog Blues, Carsten Lenz: Geburtstags-Miniaturen über „Happy Birthday“.
Im Anbau/Garten: Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 


Sonntag, 3. Juli 2016,17 Uhr
Mozart-Konzert zum Mozart-Jahr
(260. Geburtstag)
und Jubiläumskonzert 20 Jahre C. Lenz an der Saalkirche
Georg-Philipp-Telemann-Chor, „canto vocale“,
Ilse Fenger (Sopran), Brigitte Wolter (Alt),
Fabian Christen (Tenor), Erik Ginzburg (Bariton),
Rupert Hofmann (Alphorn),
Orchester „Capella Palatina Ingelheim“,
Leitung/Orgel: Iris und Carsten Lenz
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Mozart-Konzert (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2016 Mozart Konzert Juli
Wolfgang Amadeus Mozart:
Spatzen-Messe KV 220,
Laudate Dominum KV 339,
Ave verum KV 618,
Kirchensonate C-Dur KV 336,
Orgelfantasie f-moll KV 608
Leopold Mozart: Concerto für Alphorn und Streicher
W. A. P. Mozart: Trompetenuhr-Stücke

(Eintritt frei - Kollekte erbeten)



Freitag, 8. Juli 2016, 19.30 Uhr
Orgel-Nacht zur Nacht der Kunst
jeweils 20 Minuten-Konzerte
Orgel: Iris und Carsten Lenz
2016 Nacht der Kunst
19.30 Uhr und 21.30 Uhr
Faszination Skinner-Orgel

Pardini: Toccata on „Amazing Grace“, Lemare: Londonderry Air, Bizet: Carmen-Ouverture, Ogden: Penguins‘ Playtime, Rawsthorne: Hornpipe Humoresque

20 Uhr und 22 Uhr
Fröhliche Musik für 2 Orgeln

Zucchinetti: Sonate, Candotti: Sonate, Gallardo: Sinfonia,
Canetti: Finale nach Verdi aus der Oper Aida

20.30 Uhr und 22.30 Uhr
Vierhändige Orgelmusik mit Spaßgarantie

Winner: March, Dinda: Charlie Dog Blues, Lenz: Happy Birthday

21 Uhr und 23 Uhr
Eine kleine Nachtmusik

Mozart: Eine kleine Nachtmusik (Orgel vierhändig)

 


Samstag, 9. Juli 2016, 16 Uhr
Faszination Orgel - 30 Minuten Orgelmusik
Zauber der Operette
Gesang: Andrea Dumas
Skinner-Orgel: André Dumas
2016 Cafe 12 Andrea Dumas
2016 Cafe 12 Andre Dumas
Die beiden Musiker möchten die Besucher in die Welt der Operette enführen. Auf dem Programm stehen: „Schenkt man sich Rosen in Tirol“, „Vilja-Lied“ und andere Operetten-Schlager.
Im Anbau/Garten: Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr




Samstag, 16. Juli 2016, 16 Uhr
Faszination Orgel - 30 Minuten Orgelmusik
Ein Amerikaner in Paris
– französische Orgelmusik an der Skinner-Orgel

Skinner-Orgel:
Dr. Markus Frank Hollingshaus
2016 Cafe 13 Hollingshaus
Ein Nachmittag mit Musik von Organisten und Komponisten aus Paris. Julien Bret (*1974, Organist an St-Ambroise): Images de Paris (Gare Saint-Lazare, Pont-Neuf, Val-de-Grâce, Notre-Dame, Jardin du Luxembourg, Tour Eiffel), Louis Vierne (1870-1937, Organist an Notre-Dame): Arabesque, Léon Boëllmann (1862-1897, Organist an St-Vincent de Paul): Menuet gothique und Prière à Notre-Dame (aus Suite Gothique), Charles-Marie Widor (1844-1937, Organist an St-Sulpice): Toccata aus der 5. Sinfonie.
Im Anbau/Garten: Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 


Samstag, 23. Juli 2016, 16 Uhr
Faszination Orgel - 30 Minuten Orgelmusik
Die Welt der Variationen
Dreymann- und Skinner-Orgel:
Dr. Maria Abrudan
2016 Cafe 14 Abrudan
Die beiden Komponisten Johann Sebastian Bach und Max Reger gelten als die beiden bedeutendsten Orgelkomponisten aus Deutschland. Im Jahr 2016 gedenkt man in der Orgelszene auch Regers 100. Todestag. Die Organistin Dr. Maria Abrudan ist seit Ende letzten Jahres an der Burgkirche Ingelheim tätig. Im Konzert lässt sie beide Orgeln der Saalkirche mit zwei bedeutenden Variations-Werken dieser Komponisten erklingen: von Johann Sebastian Bach (1685-1750) die Partita „Sei gegrüßet, Jesu gütig“ BWV 768 und von Max Reger (1873-1916) die Passacaglia in e-moll aus der Suite op. 16.
Im Anbau/Garten: Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 


Samstag, 30. Juli 2016, 16 Uhr
Faszination Orgel - 30 Minuten Orgelmusik
Lebensbaum - Tree of Life
Skinner-Orgel:
Bernard Wayne Sanders
(Tuttlingen, Deutschland/USA)
2016 Cafe 15 Sanders
Bernard Sanders wurde in den USA geboren und studierte dort Orgel und Komposition. 1989 legte er in Hamburg das Orgeldiplom ab. Er ist danach in Deutschland geblieben und wurde Organist in Tuttlingen.  und ist mittlerweile Dekanatskirchenmusiker in Tuttlingen sowie im Vorstand der American Guild of Organists (European Chapter). Viele seiner eigenen Kompositionen wurden mit Preisen ausgezeichnet. An der Skinner- Orgel spielt er Musik aus den USA und Deutschland von Ned Rorem: Elms (Ulme), Roy Spalding Stoughton: Incantation (aus „In India“), Bernard Sanders: Drei (preisgekrönte) Choralvorspiele für Houston: Tree of Life, Lord of Life, Stay with me, Johann Sebastian Bach/Bernard Sanders: Praeludium und Fuge/Ecologue und Fuge.
Im Anbau/Garten: Karls-Café von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

 

 


Freitag, 5. August 2016, 19.30 Uhr
39. Internationales Orgelkonzert
Orgel-Feuerwerk
Skinner-Orgel:
Stephen Tharp (New York, USA)
direkt zur kostenfreien Sitzplatzreservierung für das Konzert mit Stephen Tharp (BITTE BEACHTEN: die Reservierung gilt bis 15 Minuten vor Konzertbeginn, nicht belegte Plätze werden ab diesem Zeitpunkt weiter gegeben)
2016 Freitag 08 Stephen Tharp
Stephen Tharp gilt aktuell als einer der großen Konzertorganisten unserer Zeit. Er spielte bisher über 1.400 Konzerte auf allen Kontinenten an allen bedeutenden Orgeln in großen Kathedralen und Konzertsäalen der Welt. Sein Spiel begeistert sowohl das Publikum als auch die Kritiker. Er ist auch in mehreren "Who's who" eingetragen. Zahlreiche CD-, Runkfunk- und TV-Produktionen runden seine künstlerische Tätigkeit ab.
Das Orgelspiel von Stephen Tharp zeichnet sich besonders durch den Umgang mit großen orchestralen US-Orgeln aus. Er kann aus diesen Instrumenten die typischen Klänge herauszaubern. Von 1995 bis 1997 war er Organist an der großen 5-manualigen Orgel der St. Patricks Cathedral New York City, die klanglich große Ähnlichkeiten zur Ingelheimer Skinner-Orgel aufweist.
Im Konzert in Ingelheim wird er vorwiegend Transkriptionen von Orchestermusik spielen. Auf dem Programm stehen u.a. von Georg Friedrich Händel: Ouverture, „La Paix“ und „La Rejouissance“ aus der „Feuerwerksmusik“, Edward Elgar: Pomp and Circumstance Nr. 1 sowie „Nimrod“, Marcel Dupré: Poème Héroïque, Op. 33, Paul Dukas: Der Zauberlehrling.

www.stephentharp.com
2015 Freitag Orgelsommer
Ein Konzert im Rahmen der
Internationalen Orgelfestwochen des
Kultursommers Rheinland-Pfalz.

Videos von Stephen  Tharp:




 


 

 

 

 

weitere Termine hier


 

[Home] [Fotos Aufbau] [Schirmherren] [Konzept Aufbau] [Patenschaften] [Konzerte] [Disposition] [CDs] [Links] [Kontakt]